Lebenslage/ Rezepte

Mousse au Chocolat mit weisser Toblerone.

Für die hochgeschätzte Frau Lavendel und andere Tobleronefans reiche ich an dieser Stelle noch das Rezept meines in der Erstproduktion etwas schief geratenen Desserts nach… diese Mousse au Chocolat besteht aus weisser Toblerone-Schokolade. Selbstverständlich funktioniert das Rezept auch mit normaler Toblerone-Schokolade. Wenn du also ein normales Toblerone-Mousse au Chocolat der Variante mit der weissen Schokolade vorziehst, kannst du ebenfalls das unterstehende Rezept benutzen, einfach die Gelatine, die braucht es dann sicher nicht.

Die Sache mit der Gelatine ist natürlich Geschmackssache. Ohne Gelatine wird die Mousse nicht ganz fest, sondern eher creme-artig (schliesslich ist ja in weisser Schokolade ja einiges nicht drin, was in „echter Schokolade“ drin ist). Mit der Gelatine wird sie stichfest und fluffig, aber es gibt bekanntlich auch Leute, für die Gelatine die Ausgeburt des Bösen ist – ist das bei dir der Fall, einfach weglassen…

… weil die Mousse doch sehr süss ist, serviere ich dazu gerne Himbeersauce:

Himbeersauce

300-400g Himbeeren TK
ca. 60g Rohrzucker

Die Himbeeren in einer Pfanne auftauen, den Zucker untermischen und pürieren. Durch ein feines Sieb oder ein Baumwolltuch streichen (damit keine Kerne mehr drin sind) und im Kühlschrank abkühlen. Vor dem Servieren über die Toblerone-Mousse geben.

 

[sp-reciepe]

Mit einem Zaubestab bewaffnet, latent sarkastisch, chronisch verpeilt und nur dezent grössenwahnsinnig.

Möglicherweise interessiert dich auch:

1 Kommentar

  • Antworten
    lavendelkinder
    10. Februar 2013 bei 10:30

    Liebe Änni,
    weiße Tobleroneträume, großes Glück. Sobald hier die Geschäfte hierzulande wieder aufmachen, stürze ich in den Laden und mache eine Tobleroneparty.
    Danke, vielen Dank.
    Süße Grüße,
    Britta

  • Hinterlasse einen Kommentar