Hobbies

Liebes Tagebuch X.

Der Muskelkater der gestrigen Velotour war zwar deutlich geringer als befürchtet, dennoch hab ich mir heute einen Faulenzer-Tag gegönnt. Man kann sagen, ich hab so gut wie gar nichts gemacht, die meiste Zeit sass ich auf dem Gartensitzplatz und „chillte meine Base“. Ansonsten hab ich:

– mit diversen angeknacksten Eiern ein Rührei zubereitet

– sehr viele Levels meines präferierten Handygames gemeistert

– den Garten heute sogar zweimal gewässert (es herrscht echt trockenes Klima zur Zeit)

– die ersten gekeimten Rüeblis entdeckt

– auf der „Grünfläche des Anstosses“ allerlei Blumen entdeckt, die wohl den Winter überstanden haben bzw. Die versamt und nun neu gewachsen sind

– festgestellt, dass wir 4 verschiedene Sorten Minze wachsen haben

– lange darüber nachgedacht, ob ich mein Back-Projekt wirklich weiterziehen soll – man kann sagen, die Velotouren für die Auslieferung machen mir zwar Spass, notwendig sind sie aber nicht

– ein Linsen-Curry gekocht und mit viel Yoghurt und Garam Masala verdrückt

– eine Menge Stockrosen und diverse Sonnenblumen angesät

– festgestellt, dass wir mit 4l Milch tatsächlich eine Woche lang durchkommen

 

Deftiges Frühstück.
Ganztagesprogramm.
Hat jemand ne Ahnung, was das für ne Pflanze / Blume sein könnte?
Auch ihren Namen weiss ich nicht mehr. Hübsch ist sie alleweil.
Irgendwas Veilchen-mässiges.
Die erste Ringelblume des Jahres!
Diese kleinen Walderdbeeren wachsen hier wie Unkraut.
Linsen mit Tomaten, Currypaste, Limette und Kokosmilch. Echt superlecker, vor allem mit reichlich Yoghurt und Garam Masala.
Die Baby-Pflanzen-Station. Ich hoffe sehr auf die Stockrosen, ich find die wunderschön! Die ganzen Sonnenblumen gedeihen hoffentlich auch.
Ok, das Foto ist jetzt wenig spektakulär, aber hey: Die Rüeblis sind da!!

Möglicherweise interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar