Lebenslage

Änni beim Dermatologen: Ein Nachtrag.

Schöne Geschichten haben Fortsetzungen. Free Willy beweist das. Wie auch immer, mein heutiger Besuch in der Apotheke meines Vertrauens lieferte mir einen Dialog zum Thema, den ich der Welt nicht vorenthalten möchte:

Änni (jammerig): „Jammer jammer… also ich weiss nicht recht, ob ich diese Salbe wirklich weiterhin noch benutzen soll. Also der Ausschlag sieht genauso übel aus wie vor einer Woche, als ich mit der Behandlung begonnen habe.“

Pharmaassistentin: „Ja zeigen Sie mal her… (entsetzt) Iiih.. ja also das sieht wirklich nicht gut aus. Also da müssen Sie dringend noch mal beim Dermatologen vorbei, der muss sich das ansehen!“

Änni (schockiert!!): „WAS, Ich muss da noch mal hin?!“

Pharmaassistentin (schockiert!!): „Oh!… Äh, darf ich fragen, bei wem Sie waren?…“

Änni (traumatisiert!!): „Dermatologe des Grauens*!!“

Pharmaassistentin (fahl im Gesicht, schnappt nach Luft, hält sich an der Ladentheke fest. Sammelt sich, dann): „Also ich… äh… (eindringlich) Darf ich Ihnen jemanden empfehlen? Bitte!!“

Änni (eindringlich!!): „Ja, BITTE!!“

* Name der Red. bekannt

 

(By the way: Ich habe der Pharamassistentin vorher nix zu meinem Dermatologenbesuch des Grauens erzählt, ich schwöre bei meinem Blog – oder so. Ich kenne sie nicht persönlich und sie gehört bestimmt NICHT zu den 2 Lesern meines Artikels hier!)

Mit einem Zaubestab bewaffnet, latent sarkastisch, chronisch verpeilt und nur dezent grössenwahnsinnig.

Möglicherweise interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar