Handarbeit/ Hobbies

Änni goes Handarbeit.

Mit zitternden zwei linken Händen mit je 10 Daumen dran gesegnet, schrottete ich in den obligatorischen Handarbeits-Lektionen meiner Schulzeit legendäre 3 (drei!) Nähmaschinen und mehrere dicke Nervenstränge von durchaus abgebrühten Handarbeits-LehrerInnen. Wie auch immer, als super-stolzes Gotti von mittlerweile zwei kleinen Erdenbewohnern ist es mir ein Anliegen, auch mal super individuelle (oder, sagen wir mal, zumindest einfach „individuelle“) Mitbringsel nicht einfach schnöde zu kaufen, sondern in zermürbender liebevoller Handarbeit selbst zu basteln, mit der Absicht, einerseits die Eltern meiner Patenkinder (mit zugegebenermassen leicht sadistischer Intention) perfiderweise dazu zu nötigen, das verstörende individuelle Werk ihren Sprösslingen zumindest für ein Foto anziehen zu müssen (man will ein Gotti wie mich ja nicht vor den Kopf stossen und fühlt sich verpflichtet, mir einen Foto-Beweis zuzustellen, dass mein Werk auch gebührend gewürdigt wird), andererseits, mit einem absoluten Unikat gegen nichts weniger als die zunehmende Globalisierung und daraus folgende Standardisierung zu protestieren – jawoll, mein frohes Schaffen besitzt einen durchaus ideologisch gefärbten Hintergrund!! Wie auch immer… (Irgendwie bin ich etwas vom Thema abgekommen, ihr entschuldigt), natürlich will ich euch an meinen konfusen durchdachten Projekten teilhaben lassen, und präsentiere daher voller Stolz:

Das bemalte Baby-Body

Ein Body selber mit Stoff-Farben bemalen? SUPER-Idee! Man nehme eine durchsichtige Klebefolie mit den ungefähren Abmessungen des Bodys und schneide die gewünschten Motive aus…

Sterne ausschneiden...

Sterne ausschneiden…

 

... Folie auf das Body kleben...

… Folie auf das Body kleben…

 

... mit Stoffmalfarbe grosszügig darübermalen...

… mit Stoffmalfarbe grosszügig darübermalen…

 

...Folie abziehen, Sterne verschlimm-bessern und viel zu grobe Buchstaben aufpinseln...

…Folie abziehen, Sterne verschlimm-bessern und viel zu grobe Buchstaben aufpinseln…

 

 

... das Ganze zwei Tage trocknen lassen, sich dabei immer wieder darüber ärgern, dass es nicht annähernd so perfekt geraten ist, wie vorgestellt, dann auf der Rückseite 5min lang bügeln, fertig!

… das Ganze zwei Tage trocknen lassen, sich dabei immer wieder darüber ärgern, dass es nicht annähernd so perfekt geraten ist, wie vorgestellt, dann auf der Rückseite 5min lang bügeln, fertig!

 

(und ja, der Schriftzug ist Scheisse geraten. Aber: Unikat, Anti-Globalisierung, individuell und sowieso, ommmmm…. *in Richtung Klangschalen entschwindend*)

 

Möglicherweise interessiert dich auch:

2 Kommentare

  • Antworten
    Katharina B.
    3. Oktober 2013 bei 23:15

    pssssssst…. ich könnte Dir so Aufbügeldinger nach Mass besorgen, inklusive Schrift….. die müsstest Du nur draufpappen, drüberbügeln und fertig….

    • Antworten
      Änni
      4. Oktober 2013 bei 16:42

      Für ein andermal komme ich vielleicht darauf zurück – die Sterne sind ok, weil selbst gezeichnet, aber die Buchstaben sind echt doof geworden, die konnte ich nicht aus der Folie ausschneiden, weil ich dazu zu wenig geschickt war, und ohne Schablone aufmalen ist einfach sauschwierig. Mal schauen, ob ich dem Patenmädchen ebenfalls so was basteln will…

    Hinterlasse einen Kommentar