Lebenslage

7 Sachen.

Mit nur einem Tag Verspätung: Die jüngste Folge Fototagebuch à la Frau Liebe.“7 Sachen, für die ich meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.“

Dieses Wochenende inklusive Montag habe ich vor allem draussen verbracht. Viel Zeit in Anspruch genommen hat das Projekt „Lauben-Garten“, ein Ausflug zu meinen Eltern sowie die Wanderung am Sonntag – die Bilder vom Wandern sind hier.

 

Ich habe:

... endlich die Bäumchen aus ihren Winterkleidern ausgepackt....

… endlich die Bäumchen aus ihren Winterkleidern ausgepackt….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... im grossen Stil angepflanzt, umgetopft, zurückgeschnitten und angegossen...

… im grossen Stil angepflanzt, umgetopft, zurückgeschnitten und angegossen…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... meiner Mama geholfen, ein Feuerchen zu entfachen...

… meiner Mama geholfen, ein Feuerchen zu entfachen…

 

 

 

 

 

 

 

 

... den Auftrag: "Änni, schneid mir doch die Himbeeren ebenerdig ab!" pflichtbewusst ausführen wollen - und wenig später ein Geschrei ernten: "ÄNNI!! Das sind die JOHANNISBEEREN!!!" (soviel zum Thema "Agrarsozialisation)...

… den Auftrag: „Änni, schneid mir doch die Himbeeren ebenerdig ab!“ pflichtbewusst ausführen wollen – und wenig später ein Geschrei geerntet: „ÄNNI!! Das sind die JOHANNISBEEREN!!!“ (soviel zum Thema „Agrarsozialisation“)…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... nach der Gartenarbeit ein Bauernhof-Glace (Cassis-Sorbet) gelöffelt....

… nach der Gartenarbeit ein Bauernhof-Glace (Cassis-Sorbet) gelöffelt….

 

 

 

 

 

 

 

 

... im Keller meiner Eltern alte Blumentöpfe ausgebuddelt und nach allen Regeln der Kunst geschrubbt...

… im Keller meiner Eltern alte Blumentöpfe ausgebuddelt und nach allen Regeln der Kunst geschrubbt…

 

 

 

 

 

 

 

 

... die Ausbeute zum Trocknen aufgereiht...

… und die Ausbeute zum Trocknen aufgereiht.

 

 

 

 

 

 

Mit einem Zaubestab bewaffnet, latent sarkastisch, chronisch verpeilt und nur dezent grössenwahnsinnig.

Möglicherweise interessiert dich auch:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar